Medienhaus ‚Correctiv‘ erhält den Carlo-Schmid-Preis 2024

Veröffentlicht am 27.05.2024 in Pressemitteilungen

Die baden-württembergische Carlo-Schmid-Stiftung zeichnet in diesem Jahr das Medienhaus ‚Correctiv‘ für seinen herausragenden Beitrag zur Stärkung der Demokratie aus. Der Carlo-Schmid-Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird dem Medienhaus bei einer Veranstaltung am 6. Juli 2024 in Mannheim verliehen.
 

Mit Blick auf das 75. Jubiläum des Grundgesetzes stand bei der diesjährigen Preisverleihung die Verteidigung des Rechtsstaats und der Demokratie besonders im Fokus. „In Zeiten, in denen der öffentliche Diskurs zunehmend weniger auf Fakten basiert, ist die Stärkung der Qualitätsmedien von besonderer Bedeutung“, so Dr. Peter Kurz, Vorsitzender der Carlo-Schmid-Stiftung und ehemaliger Oberbürgermeister der Stadt Mannheim zur Auswahl des diesjährigen Preisträgers. „Als eine herausragende Initiative zur Qualitätssicherung der Medien konnte sich seit der Gründung 2014 das Medienhaus ‚Correctiv - Recherchen für die Gesellschaft‘ erfolgreich etablieren.

 

„Dass ‚Correctiv‘ die Bedrohung unserer demokratischen Werte mit den Recherchen zum sogenannten Potsdamer Treffen in der breiten Gesellschaft bewusst gemacht hat, unterstreicht die Bedeutung journalistischer Arbeit, die sich im Dienste der Gesellschaft sieht“, ergänzt der SPD-Landesvorsitzende Andreas Stoch, der auch Vorsitzender des Kuratoriums der Carlo-Schmid-Stiftung ist.

 

Das Modell der kostenfrei zugänglichen, investigativen Recherchen ist nach Ansicht der Carlo-Schmid-Stiftung eine wichtige Antwort auf die bedrohlichen Tendenzen der medialen Öffentlichkeit. Die Stärkung des Journalismus durch die Gründung einer Online Journalistenschule ‚Reporterfabrik‘ sei dabei ebenso begrüßenswert, wie die gegenüber Onlineplattformen angebotene Dienstleistung eines Faktenchecks. Diese mit dem Anspruch auf Aufklärung, der Stärkung des demokratischen Rechtsstaates und der liberalen politischen Kultur betriebene Medienarbeit verschaffe der liberalen politischen Kultur und ihren universalen Grundwerten Geltung.

 

Bei der Preisverleihung am 6. Juli 2024 in der Aula der Universität Mannheim wird dem Medienhaus Correctiv eine Skulptur sowie das Preisgeldes verliehen. Heribert Prantl, politischer Publizist und über 30 Jahre Politikchef der Süddeutschen Zeitung, wird die Laudatio auf die Preisträger halten. Hierzu geht Ihnen noch eine gesonderte Einladung zu.

 

Homepage SPD-Landesverband

Aktuelle Termine


21.06.2024, 17:00 Uhr
ASG Landesvorstand


26.06.2024, 10:30 Uhr
60plus Landesvorstand


05.07.2024, 15:30 Uhr
Präsidium


Alle Termine anzeigen

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden